Verhütungspannen, wie lassen sie sich vermeiden?

Verhütungspannen können jedem passieren. Hier einige hilfreiche Tipps:

  • Vorbereitet sein. Halten Sie Kondome oder Ihren Verhütungsschwamm, Ihr Diaphragma oder Ihre Verhütungskappe bereit.
  • Verwenden Sie zusammen mit Latexkondomen keine ölbasierten Gleitmittel, da diese zu Rissen im Kondom führen können.
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Kondome aus der Verpackung nehmen. Achtung bei spitzen Fingernägeln oder scharfkantigem Schmuck.
  • Lagern Sie Kondome richtig, damit sie nicht der Hitze ausgesetzt oder beschädigt werden.
  • Achten Sie darauf, dass das Haltbarkeitsdatum der Kondome nicht überschritten wurde.
  • Verwenden Sie die Apps von Pillenherstellern oder die Erinnerungs- oder Kalenderfunktion auf Ihrem Mobiltelefon, um täglich an die Einnahme Ihrer Antibabypille erinnert zu werden.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Anleitung richtig befolgen für den Fall, dass Sie die Einnahme einer Antibabypille vergessen haben. Schauen Sie in Ihrer Packungsbeilage nach.
  • Melden Sie sich für Telefon- oder SMS-Benachrichtigungen an, die von einigen Verhütungsmittelherstellern kostenlos angeboten werden.
  • Richten Sie eine Handyerinnerung ein, um Ihren Vaginalring herauszunehmen und einen neuen einzusetzen.
  • Richten Sie eine wöchentliche Handyerinnerung ein, um Ihr Verhütungspflaster auszuwechseln.
  • Richten Sie eine Handyerinnerung für Ihre nächste Verhütungsspritze ein.
  • Gehen Sie nicht davon aus, dass Ihre Erinnerung Sie nicht im Stich lässt. Gehen Sie kein Risiko ein.